Worauf lasse ich mich bei der Psychobionik ein?!


Viele Menschen haben erkannt, dass Ihr Verhalten bestimmten Mustern folgt. Trotz großer Anstrengung fallen einige immer wieder in die alten Bahnen zurück. Innenweltreisen bieten mehr, als die Möglichkeit, Verhaltensmuster aufzudecken. Sie bieten einen Zugang zu tiefgreifender Selbsterkenntnis und zur Auflösung der Hintergründe mächtiger Verhaltensmuster!

 

Energie, die bislang zum Unterdrücken alter Muster verbraucht wurde,

wird für die persönlichen Entwicklung frei.

 

Und so sieht die Praxis aus:

 

Nachdem wir uns an einem ruhigen und sicheren Ort eingefunden haben, legen sich unsere Klienten mit verbundenen Augen hin. Zu dokumentarischen Zwecken kann die Sitzung auf Video aufgenommen werden.

Als erstes wird ein Entspannungstext vorgelesen, dadurch wird ein entspannter und doch aufmerksamer Zustand erreicht, der sogenannte Alpha-Zustand. Der Text endet üblicherweise mit den Worten: "Vor Deinem inneren Auge entsteht nun eine Treppe, die Du so zuvor noch nie gesehen hast. Du steigst Sie hinab, in Dein Unterbewusstsein und gelangst zu einem Flur mit einer oder mehreren Türen. Beschreibe mir, was Du wahrnimmst..."

 

Im Alpha-Zustand arbeitet das Gehirn vermehrt mit Bildern

und ist offener für das Unterbewusstsein.

 

Auf der oder den Türen können schon Themen zu lesen sein oder vielleicht werden Sie auch erst dann beschriftet, um ein bestimmtes Thema zu betrachten. Manchmal ist eine Tür auch einfach von besonderem Interesse und wir schauen nach, was dahinter ist.

 

Wenn die Klienten bereit sind, die Tür zu öffnen, wird ein Geräusch eingespielt, um den inneren Vorgang zu unterstützen. Sobald die Tür innerlich geöffnet wurde, kann der Symbolraum von den Klienten betreten werden. Alles, was die Klienten hier wahrnehmen ist ein symbolischer Ausdruck der Psyche, zu dem Thema, mit dem die Tür beschriftet wurde. Alles hat Bedeutung und wird durch genaues Erfragen erkundet. Alles was die Klienten wahrnehmen oder ihrer Innenwelt mitteilen wollen, wird laut und zielgerichtet ausgesprochen. Hier beginnt die eigentliche Arbeit der Innenweltbegleiter: Die Übersicht behalten, Muster entdecken und dem Klienten helfen, diese auch zu erkennen.

 

 Erkenntnisse müssen aus dem Klienten selbst entstehen,

um einen echten Entwicklungsprozess zu ermöglichen!

 

Aus dem Symbolraum heraus führen viele Fäden in die Psyche der Klienten, die wichtige reale Ereignisse mit dem Thema verknüpfen. Es gilt die entscheidenden zu identifizieren und aufzurufen, dabei bleiben die Klienten zuerst nur die Beobachter! Gerade bei intensiven schmerzhaften Ereignissen ist der Abstand wichtig, um sich nicht von den Gefühlen fortreißen zu lassen. Später können sich die Klienten ihren Gefühlen nähern, aber bei Bedarf immer auf die verlässliche Beobachterposition zurückziehen. Das Eintauchen in verdrängte Gefühle kann ein wichtiges Werkzeug sein, nicht nur für Männer!

 

Um eine Situation wirklich genau analysieren und Muster aufdecken zu können, müssen ALLE beteiligten Aspekte (Ausdrucksformen der Psyche, z.B. Personen, aber auch Symbole) nach ihren Absichten und Hintergründen befragt werden. Grundlagen für Verhaltensmuster sind dabei oft in der Ahnenreihe zu finden. Aus gut gemeinten Absichten kann später etwas Behinderndes werden. Reaktionen auf ein traumatisches Erlebnis können über die Psyche vererbt werden! Ein in der Psyche aktiviertes, stabiles und gesundes Ahnenfeld ist entscheidend für eine gesunde psychische Entwicklung.

 

Das übernommene Ahnenfeld hat einen entscheiden Einfluss auf die Psyche.

 

Auf diesem Weg können die Klienten begreifen, warum sich z.B. der innere Vater oder die innere Mutter auf eine bestimmte Art und Weise verhalten haben. Sie können so verstehen, wie ihre psychischen Vorlagen ihr Verhalten steuern und dadurch den Grundstein für Wachstum und Entwicklung legen!

 

Eine Situation gilt als geklärt, wenn allen beteiligten Aspekten in der Psyche (und damit natürlich dem Klienten) die negativen Folgen für das Leben des Klienten klar geworden sind. Dies müssen die Klienten ihrer Psyche und ihren Aspekten nachdrücklich vermitteln. Es handelt sich ja um eine selbst-moderierte Technik! Die Innenweltbegleiter stehen dabei natürlich zur Seite. Hat ein Aspekt (als Teil der Psyche der Klienten) die negativen Folgen seines Musters wirklich verstanden, lässt er sich (und damit ein Teil dieses Musters) bereitwillig transformieren.

 

Die Erfahrung zeigt, dass die Psyche ohne diese Rückkopplung an den alten Mustern festhält und die erarbeiteten Ergebnisse nicht dauerhaft sind. Sicherlich kann diese oberflächliche Arbeit ein schnelle Erleichterung bringen, aber sie wäre nicht nachhaltig!

 

Der schlagende Vater, die schreiende Mutter müssen als wirkende Kräfte

 aus der Vernetzung Psyche verschwinden!

 

Nur, wenn in der Psyche ein Muster aufgelöst wird, kann das archetypische Muster aus der Tiefe der Psyche nachrücken. Archetypische Muster sind Urmuster in der Psyche, die sich bei allen Menschen gleichen (siehe auch C. G. Jung). Sie wurden in der über 25-jährigen Forschungsarbeit zur Methode der Psychobionik weiter heraus kristallisiert. Das heißt ganz praktisch: Eigentlich weiß unsere Psyche, was gesund wäre. Im Laufe unserer Entwicklung werden uns jedoch abweichende Verhaltensmuster vorgelebt, die wir übernehmen oder wir entwickeln sie eben selber. Diese überlagern dann die archetypischen, idealen Muster.

 

Damit sich das archetypische Muster in der Psyche wieder voll entfalten kann, werden in der Regel fünf bis acht Situationen geklärt und aufgelöst. Das Auflösen geschieht durch die zielgerichtete Verknüpfung von Denken, Fühlen und Handeln.

Bei umfassender Anwendung der Technik kann die alte Situation auch nicht mehr aufgerufen oder nur für einen sehr kurzen Moment gehalten werden. Das heißt also nicht, dass man sich gar nicht mehr an die Vergangenheit erinnern könnte, man gewinnt stattdessen eine andere, eine freiere Einstellung.

 

Hier entsteht innerer Frieden, Selbsterkenntnis und psychische Neuorganisation

 mit neuer Handlungskompetenz.

 

Hat ein Klient seine inneren Strukturen archetypisch verbessert, stehen auch im Außen dauerhaft neue Reaktionsmöglichkeiten zur Verfügung. Alte Hebel verlieren ihre Wirkung! Nur Mut, raus aus den alten Bahnen. Trauen Sie sich, mit voller Kraft zu Leben!

 

Wo man sonst keine Wahl hatte, kann man nun endlich neue Wege beschreiten!